logo

Auf dieser Seite werden wir im Lauf der Zeit eine Sammlung von uns wichtigen Veranstaltungen und Gemeinschaftsorganisationen zusammenstellen:

Projekt: "Modelle gelebter Nachhaltigkeit"

Leben in der Stadt - nachhaltig, sinnerfüllt, vernetzt 

Diese Webseite ist im Rahmen von dem vom Umweltbundesamt / Bundesumweltministerium geförderten Projekt "Modelle gelebter Nachhaltigkeit" entstanden. In Kooperation mit unseren Partnern e5 und dem Netzwerk LebensLernOrte der Sinn-Stiftung, versuchen wir u.a. in Form von Workshops und Öffentlichkeitsarbeit den Lösungsansatz der Ökodörfer in den städtischen Kontext zu übertragen. 

peacelab

Ab Januar 2015 haben zum zweiten mal junge Menschen die Chance, Frieden leben zu lernen. Ganz nach dem Zitat von Mahatma Ghandi 'there is no way to peace, peace is the way' widmet sich das Projekt peacelab, in dem 6 junge Menschen ein Jahr zusammen im Ökodorf Lebensgarten Steyerberg leben, dem Erforschen eines friedlichen, nachhaltigen Miteinanders und Lebens. Sie haben Seminare, entwickeln Projekte und lernen die Gemeinschaft kennen. Anmeldungen sind sowohl für J anuar 2015 als auch für Oktober 2015 noch möglich.

www.peacelab.de

Future of Food

Von August 2013 bis August 2015 war der Sieben Lindener Wildkräuterversand Wilde-7 Teil der europäischen Grundtvig-Lernpartnerschaft “Future Of Food”, zusammen mit Partnerorganisationen aus Spanien, Holland, Ungarn und Irland. Die Lernpartnerschaft beschäftigte sich mit der Erforschung und dem Austausch von Wissen zu neuen Einsichten und Erkenntnissen in nachhaltige Praktiken rund um Nahrung für einen gesunden Planeten und für gesunde Menschen, sowie mit der Weitergabe der Ergebnisse auf möglichst inspirierende Art und Weise. www.wilde-7.de/future-of-food/ 

oder direkt zur FOF-Seite: http://fof.gaiaysofia.com/

Junge Menschen für gesellschaftliche Innovationen für mehr Resilienz – ehrenamtliches Engagement für eine bessere Welt!

Das Projekt: „Youth-Led Societal Innovation for Resilience“

 ‘’You may say I'm a dreamer

 But I'm not the only one

 I hope some day you'll join us

 And the world will be as one’’’

 John Lennon

Ein Zusammenschluss von sieben Partnerorganisationen aus sieben europäischen Ländern, eine davon Sieben Linden, ist daran, eine spannende Online-Plattform ins Leben zu rufen, welche das Engagement von jungen Menschen für Nachhaltigkeitsinitiativen fördern soll. Im Rahmen des „Erasmus +“-Programms ist das Projekt „Youth-Led Societal Innovation for Resilience“ durch die EU gefördert. Ziel des Projekts ist, Führungsqualitäten von jungen Menschen und Nachhaltigkeit zu kombinieren. Darüber hinaus soll das bürgerschaftliche Engagement junger Menschen aktiviert werden. 

Warum ein Kurs, und warum ein Online-Kurs?

Wir möchten kostenfrei und durch eine unkomplizierte Erreichbarkeit ein möglichst breites Publikum ansprechen – deswegen entscheiden wir uns im Zuge der digitalen Revolution von Bildung für einen Online-Kurs. Dabei erinnern wir uns an Nelson Mandelas Worte: „Education is the most powerful weapon you can use to change the world!“.  

Warum dieser Kurs?

Die Online-Open-Source-Lernplattform gibt einen Überblick dazu, wie wir zum gegenwärtigen System der Ungerechtigkeit des ungezügelten Kapitalismus' auf unserem Planeten beitragen. Ziel der Online-Open-Source-Lernplattform ist, junge Menschen und Jugendarbeiter*innen mit Werkzeugen aktives bürgerschaftliches Engagement und mit Alternativen für ein friedvolles Miteinander sowohl mit unserem Planeten als auch mit uns Menschen zu ermächtigen. Engagiere dich und handle! - dieser Kurs trägt dazu bei, junge Menschen zu Entscheidungsträgern und Strategieentwicklern zu befähigen.  

Zusätzlich zu seinen Hauptansatz beinhaltet dieser Kurs Kooperation, im Gegensatz zu Konkurrenz; Bewertungssysteme sind Eckpfeiler in vielen Kursen und der traditionellen Bildung, gefördert wird ein Klima der Konkurrenz – wir fördern im Gegensatz dazu Kooperation und gegenseitige Unterstützung zwischen den Lernenden im Sinne eines Postwachstumssystems, in dem Menschen wichtiger sind als Profit. Lernen um des Lernen willens, Lernen für ein erfülltes Leben, Lernen, um ein*e Stellvertreter*in des positiven Wandels zu werden – in einer Gesellschaft, die Menschen zu unethischem und unbewusstem Handeln anleitet. Überdies spricht dieser Kurs im Speziellen Jugendarbeiter*innen an und hat so einen Multiplikatoreffekt für junge Leute (mindestens 1000 Jugendarbeiter*innen während dem Gründungsjahr möchten wir erreichen). Es ist ein komplett frei gestaltbarer und interaktiver Onlinekurs, der experimentelles Lernen und interkulturelle und internationale Austausche ermutigt; der Kurs regt gleichzeitig intellektuell an, macht Spaß und wird in mindestens sieben Sprachen übersetzt werden.

Gestaltet mit und tragt bei zu einer sozial gerechteren und nachhaltigeren Gesellschaft! Engagiere dich für eine bessere Welt!

‘’But, if your heart really beats in unison with that of humanity, if like a true poet you have an ear for life, then gazing out upon this sea of sorrow whose tide sweeps up around you, face to face with these people dying of hunger - you cannot remain neutral; you will come and take the side of the oppressed because you know that the beautiful, the sublime, the spirit of life itself are on the side of those who fight for light, for humanity, for justice!’’ Peter Kropotkin  

Im Moment brauchen wir:

  • FREIWILLIGE ÜBERSETZER*INNEN (wenn Du Englisch, Spanisch, Schwedisch, Italienisch, Slowenisch, Mazedonisch oder Deutsch beherrschst und uns dabei helfen willst, den Kurs besser erreichbar zu machen)

     
  • TESTER*INNEN (wenn Du ein*e Jugendarbeiter*in bist und zu den ersten gehören willst, die diesen Kurs testen)

     
  • EVALUATOR*INNEN (wenn du Erfahrung/Fachkenntnis zu Nachhaltigkeit oder Jugendarbeit hast und uns Feedback geben willst zu den Inhalten, die wir am kreieren sind)

     
  • GRAPHIKER*INNEN UND ILLUSTRATOR*INNEN (für Graphiken auf der Online-Kurs-Seite)

     
  • VIDEO-EDITOR*INNEN (für Einführungsfilme zum Online-Kurs)

     
  • PROGRAMMIERER*INNEN (css und Javascript für die Online-Kurs-Seite)

     

Auf dieser Seite findest Du mehr Infos

Bitte kontaktiere gabriela.andreevska@gmail.com wenn Du mehr darüber wissen willst, wie Du dich beteiligen kannst.