1. Ermäßigungen

Eine Ermäßigung können Menschen in Anspruch nehmen, deren monatliches Einkommen unter 700 Eur pro erwachsene Person liegt.

Für die meisten unserer Seminare sind Normalpreise und ermäßigte Preise ausgewiesen. 

Soweit im Seminarprogramm angegeben, ist es zusätzlich möglich auf Anfrage einen Sozialrabatt von 5 €/Seminartag auf die Unterkunftskosten zu erhalten.

Soweit im Seminarprogramm angegeben, können Mitglieder des Freundeskreises Ökodorf e.V. eine Ermäßigung von 5 €/Seminartag auf die Unterkunftskosten erhalten.

2. Die Bildungsprämie 

Im Rahmen der Bildungspämie fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) die berufliche Weiterbildung durch die Ausgabe von „Prämiengutscheinen“. Mit dem Prämiengutschein übernimmt der Bund 50% der Weiterbildungskosten, maximal jedoch 500 Euro. Eine über die Bildungsprämie geförderte Weiterbildung darf also maximal 1000 € kosten. Für unsere Veranstaltungen bedeutet das, dass 50% der Seminarkosten übernommen werden, die anderen 50% Seminarkosten plus „Biovollverpflegung, Haus, Orga“ und Unterkunft sind selbst zu zahlen. 
Einen Prämiengutschein können Sie erhalten, wenn Sie mindestens 25 Jahre alt sind, mindestens 15 Stunden pro Woche erwerbstätig sind und Ihr zu versteuerndes Jahreseinkommen derzeit 20.000 Euro (oder 40.000 Euro bei gemeinsam Veranlagten) nicht übersteigt. Vorraussetzung ist die deutsche Staatsangehörigkeit oder eine gültige Arbeitserlaubnis für Deutschland. Auch Berufsrückkehrer/-innen oder Mütter und Väter in Elternzeit können einen Prämiengutschein bekommen. 
Sie können den Prämiengutschein zweimal jährlich in einem Beratungsgespräch in einer anerkannten Beratungsstelle erhalten; anschließend können Sie ihn mit der Anmeldung beim Bildungsträger abgeben und erhalten eine reduzierte Rechnung. Wichtig: Erst beraten lassen, dann anmelden! Und auch wichtig: Es ist nur ein Beratungsgespräch pro Kalenderjahr möglich. Deshalb ist es wichtig, sich vorher schon gut zu informieren, was förderfähig ist, und das Bildungsziel recht klar zu haben.
Wo es eine Beratungsstelle in Ihrer Nähe gibt, erfahren Sie unter Tel. 0800 2623 000. Oder Sie finden sie im Internet mit der Übersichtskarte auf der Seite der Bildungsprämie: www.bildungspraemie.info
Alle Beratungsstellen sind telefonisch oder per E-Mail erreichbar. Die individuell vereinbarten Beratungstermine sind kostenlos.
Auf dem Prämiengutschein sind die Person, das Weiterbildungsziel und die Weiterbilldungseinrichtungen, in denen der Gutschein eingelöst werden kann, vermerkt. Der Gutschein muss innerhalb von 3 Monaten bei einem Weiterbildungsinstitut mit der Anmeldung eingereicht werden. 
Weitere Infos:  www.bildungspraemie.info

Die Bildungsprämie wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und aus dem Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union gefördert.

3. Anna-Schicht-Fonds ermöglicht jungen Menschen vergünstigte Teilnahme an Seminare

Anna Schicht (*1921, +2008) hat ihre letzten Lebensjahre in Sieben Linden gelebt und hatte stets ein offenes Ohr und eine besondere Liebe zu den jungen Menschen, die in Sieben Linden zu Besuch waren. So hat sie ihre Anteile an den Freundeskreis Ökodorf vermacht, mit der Auflage, damit jungen Menschen freien Aufenthalt in Sieben Linden zu ermöglichen. 

 

Die Förderung aus dem Anna-Schicht-Fonds kommt infrage für Jugendliche und Junge Erwachsene bis zu einem Alter von 25 Jahren, die von ihren finanziellen Verhältnissen her BAFöG-berechtigt wären.  

Aus dem Anna-Schicht-Fonds werden Unterkunft und Verpflegung für Jugendliche und Junge Erwachsene finanziert, die an Seminaren des Freundeskreis Ökodorf eV teilnehmen. Sie zahlen dann lediglich die ermäßigte Honorargebühr.  

Junge Menschen mit Interesse an einer Förderung durch den Fonds werden gebeten, ihrer Seminaranmeldung ein kurzes Motivationsschreiben und eine Erklärung beizulegen, dass sie und ihre Familie nur über so geringes Einkommen verfügen, dass sie BAFöG erhalten oder, falls sie eine BAFöG-fähige Ausbildung machen würden, BAFöG erhalten könnten.  

Da Annas Vermächtnis begrenzt ist, und wir dieses Angebot aber gerne dauerhaft machen wollen, starten wir gleichzeitig eine Spendenkampagne für diesen Fonds, um dieses Angebot langfristig machen zu können. Spenden an unser Konto (IBAN DE41430609670030767801, BIC GENODEM1GLS) mit dem Vermerk: „Anna Schicht-Fonds“ werden dafür genutzt, dieses Angebot auch dann weiterführen zu können, wenn Annas Vermächtnis aufgebraucht ist.